Für dich ist ein Flirt eher ein holpriger Anmachversuch als eine prickelnde Unterhaltung? Dann kennst du bestimmt noch nicht unsere Flirttipps! Denn Flirten macht Spaß und ist aufregend, wenn man weiß wie's geht. Für alle, denen das Flirten eher schwer fällt und die nicht wissen, wie sie ihren Traummann oder ihre Traumfrau ansprechen sollen, haben wir hier die besten Flirttipps zusammengestellt. Viel Spaß beim Umsetzen der Tipps!

Unsere Flirttipps im Überblick 📌

Flirttipp #1: Männer und Frauen ansprechen

Flirttipp #2: Im Gespräch punkten

Flirttipp #3: Flirtsignale

Flirttipp #4: Körperkontakt

Flirttipp #5: Online Flirten

 

Flirttipp #6: Flirten lernen

Flirttipp #7: Sei du selbst

Flirttipps für Männer

Flirttipps für Frauen 

Der ultimative Flirttipp

 

 

Flirttipp #1: Männer und Frauen ansprechen

Wir von der Bildkontakte Redaktion wissen, dass eines der größten Hindernisse bei der Partnersuche darin bestehen kann, den ersten Kontakt herzustellen. Und weil dieser erste Schritt so vielen Singles Probleme bereitet, starten wir direkt an dieser Stelle unsere Flirttipps.

Was soll ich bloß sagen?! Wie spreche ich jemanden an? Und was, wenn die Person kein Interesse hat?

Kennst du solche Fragen und Unsicherheiten? Dann geht es dir so, wie vielen Singles. Doch das muss nicht sein, denn coole Typen oder attraktive Frauen ansprechen, ist viel einfacher als du denkst. Wir haben mit ein paar Fußgängern einen versteckten Test gemacht und die Reaktionen unserer Testpersonen in dem Video unten zeigen: Ausgeklügelte, freche, scheinbar coole Anmachsprüche funktionieren bei den meisten Männern und Frauen nicht sonderlich gut. Übrigens gibt es zu dem Thema viele weitere Videos u.a. bei youtube.

Weniger ist mehr...

Diese Art von typischen Anmachsprüchen empfinden viele als zu aufdringlich und irritierend. Wenn du eine Frau bzw. einen Mann kennenlernen möchtest, geht es erstmal nur darum zu signalisieren, dass du Interesse hast und dich unterhalten möchtest. Und natürlich darum herauszufinden, ob der Mann oder die Frau deiner Begierde dazu auch Lust hat. Es ist nicht mehr und nicht weniger als das und zu diesem Zweck reicht ein schlichtes, freundliches, gerade heraus gebrachtes Hey, ich bin Max. Wie heißt du denn? Als Gesprächsstart beispielsweise völlig aus. Das ist souverän und macht, was es machen soll: den Kontakt herstellen. Übrigens spielt tatsächlich das Wie oft eine größere Rolle als das Was, wenn du jemanden ansprichst. Immer wichtig: Aufrechte Haltung, ein offener und freundlicher Blick, ein angenehmer Tonfall.

▶ Weitere „erste Sätze“ zum Ansprechen von Frauen und Männern im Alltag

Entdecke spannende Düfte unter:


  • Ich bin Anna und zum ersten Mal hier. Wie lange bist du denn schon im Verein?
  • Hey. Mir gefällt die Musik/Ausstellung/Band… ja echt gut. Bist du öfter hier?
  • Na, ist das auch dein erster Tanz-/Fotografie-/Sprachkurs?

Du kannst nicht verlieren!

Denk daran, dass du bei deiner Partnersuche nie etwas zu verlieren hast, selbst wenn jemand mal nicht näher an dir interessiert ist, hast du dafür immer einen Erfahrungspunkt mehr und vielleicht trotzdem einen netten Smalltalk gehabt. Auf der Suche nach einem Flirt oder nach der Liebe des Lebens gehört selbst bei den besten Experten der ein oder andere Korb dazu, denn es ist ganz natürlich, dass die Chemie nicht immer stimmt. Denn auch, wenn du dir als Ziel gesetzt hast, die Nummer der hübschen Frau an der Bar zu bekommen und sie kein Interesse gezeigt hat, gilt: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

→ Merke: Das Ansprechen dient zur reinen Kontaktherstellung, ein schlichter Inhalt begleitet von einem freundlichen Auftreten ist völlig ausreichend und kommt oftmals besser an, als freche Sprüche und Co.

Flirttipp #2: Im Gespräch punkten  

Eine weitere große Unsicherheit ist die Unterhaltung selbst. Denn viele fürchten, dass sie eine nach dem Gesprächseinstieg nicht weiter wissen, worüber sie mit ihm/ihr sprechen sollen. Schließlich will man mit dem Gegenüber nicht nur übers Wetter plaudern. Was sage ich? und Worüber soll ich reden? Hierauf gibt es Antworten, denn auf ein Gespräch kann man sich gut vorbereiten, beispielsweise bei der Themenwahl.

Flirttipp Gespräch führen

Die richtigen Themen

Wenn der Gesprächseistieg erfolgreich war, wird nun der Inhalt wichtig. Worüber redet man und wie wird ein Gespräch flirty? Auch dafür haben wir unsere besten Tipps und Tricks parat! Um eine Unterhaltung am Laufen zu halten und daraus einen Flirt werden zu lassen, gibt es eine goldene Regel: Sprich niemals unangenehme Themen an. Gerade für ein Kennenlernen und für das Flirten ist eine angenehme, gelöste Atmosphäre wichtig. Ein Flirt soll schließlich Spaß machen. Positive Gesprächsthemen rufen positive Gefühle hervor und haben das Potential, dass ihr gemeinsam lachen und euch etwas necken könnt. Tiefgründige Themen dagegen können wahre Stimmungskiller sein, du kannst schwer einschätzen was sie bei deinem Gegenüber lostreten. Daher ist Vorsicht geboten, um nicht einen groben Flirtfehler zu machen.

▶ Hier einige Beispiele für perfekte Themen und solche, die du lieber vermeiden solltest.

✔ DO

  • erlebte Urlaube, geplante Reisen
  • Traumziele, tolle Städte/Orte
  • Hobbies, Interessen
  • schöne Erlebnisse
  • lustige Anekdoten aus Kindheit/Alltag

 

 

 ✘ DO NOT

  • Alltagsprobleme
  • politische/religiöse/moralische Fragen
  • Lebenskrisen
  • Über den/die Ex reden
  • Fragen über Sex/Kinderwunsch/Heirat

 

 

Worauf es außerdem ankommt                         

Außerdem ist bei einem Flirt nicht die Selbstdarstellung das Wichtige, sondern dem Gegenüber Interesse und Wertschätzung entgegenzubringen. Daher gilt es als weiterer Flirtfehler, mit Wissen, Erfolg oder Erlebnissen zu prahlen oder anzugeben.

▶ Folgendes Verhalten kommt in Flirt und Date Situationen besser an:

  • auf ungefähr ausgewogene Redeanteile achten
  • Einander ausreden lassen
  • Aufmerksam zuhören
  • An Aussagen anknüpfen (Ohja, das mache ich auch gerne. Kennst du xyz...)
  • Fragen stellen
  • Augenkontakt halten
  • Offene Körperhaltung (nicht Arme verschränken etc.)
  • Anfänglichen Smalltalk langsam vertiefen

Und keine Angst vor Gesprächspausen, denn diese gehören zu einer normalen Unterhaltung nun mal dazu. Für den Fall, dass die Pause doch etwas länger ausfallen und eine unangenehme Stille auftreten sollte, kannst du dir im Vorfeld einige Fragen oder Themen ausdenken (beispielsweise auch Anekdoten aus deinem Alltag), die du dann in dieser Situation abrufen kannst, um das Gespräch wieder zum Laufen zu bringen.

Beim Flirt die Zeit genießen

Wie das Gespräch flirty wird

Je mehr ihr nach und nach voneinander wisst, desto vertrauter werdet ihr miteinander. Der anfängliche Smalltalk wird langsam tiefgehender und mit der aufkommenden Vertrautheit kann sich auch ganz einfach der Flirtanteil in eurer Unterhaltung steigern. Du kannst zum Beispiel auch mal ein Kompliment machen. Wieder einmal gilt dabei weniger ist mehr. Dementsprechend nur ehrlich gemeinte und nicht zu viele Komplimente machen, sowie einen passenden Ton und Zeitpunkt finden. Zu frühe und intime Komplimente kommen nicht so gut an, hebe dir diese lieber für späteres Dating auf.

▶ Beispiele für Komplimente, die du ruhig machen kannst:

  • Mir gefällt dein Lächeln wirklich sehr.
  • Deine Technik ist richtig super. (z.B.: beim Sport oder Malkurs)
  • Cooles Hemd übrigens. Das steht dir sehr gut.
  • Hmn. Du riechst gut.
  • Tu kannst wirklich gut tanzen (z.B.: auf der Tanzfläche im Club oder im Tanzkurs)

▶ Neckische Bemerkungen oder den Flirtpartner mit einer humorvollen Aussage zum Lachen bringen eignen sich auch:

  • Du machst Kickboxen?! Na, dann besorge ich mir wohl schon mal eine Schutzausrüstung
  • Cooles Handy übrigens. Ich glaub das hatte meine Oma auch mal. Stehst du auf Antiquitäten?

→ Merke: Augen auf bei der Themenwahl. Lieber positiv behaftetes ansprechen. Im Verlauf der Unterhaltung wohl dosiert Komplimente machen und wenn es passt auch mal deine humorvolle Seite zum Besten geben.

Flirttipp #3: Flirtsignale

Flirtsignale erkennen ist nicht immer leicht. Besonders Männer fragen sich häufiger Flirtet sie gerade mit mir oder ist sie nur freundlich? Doch wenn du dein Gegenüber beobachtest, lässt sich schon anhand von Körpersprache und Flirtsignalen herausfinden, ob sich jemand für dich interessiert. Wenn du erst einmal weißt, was für Flirtsignale es gibt, kannst du diese auch leicht erkennen. Gleichzeitig kannst du als Single durch das Senden von Flirtsignalen ebenso dein Interesse an einer Person deutlich machen ohne ein Wort sagen zu müssen! Typische Flirtsignale sind beispielsweise:

  • wiederholter Blickkontakt
  • Lächeln
  • Durch die Haare fahren
  • Körperhaltung des Gegenübers annehmen
  • für mehr spezifische Beispiele siehe bei Flirttipps für Frauen bzw. Flirttipps für Männer

Flirtsignale senden: Wie flirte ich richtig?

Beim Flirten zwischen zwei Singles passiert besonders viel über Blickkontakt, denn ein Blick kann ja bekanntlich mehr als tausend Worte sagen. Sieh doch einfach mal zu dem attraktiven Mann oder der hübschen Frau hinüber. Beachte dabei weder zu lang noch zu intensiv zu gucken, da dies als unangenehm empfunden wird. Also bestenfalls immer nur für wenige Sekunden hin- und wieder wegschauen. Und ganz wichtig ist, dass du dabei freundlich lächelst. Werden deine Blicke erwidert? Entsteht wiederholter Augenkontakt? Wirft er oder sie dir auch ein Lächeln zu? Wenn das der Fall ist, sieht es für dich ganz gut aus und es lohnt sich den Kontakt zu suchen. Mache dir keine Sorgen abgelehnt zu werden. Schließlich hat euer wechselseitiger Blickkontakt schon prinzipiell beidseitiges Interesse gezeigt.

Ein weiterer Tipp ist, die Körperhaltung deines Gegenübers nachzuahmen, bzw. zu beobachten, ob deine Haltung nachgeahmt wird. Denn auch das ist ein Zeichen für Sympathie. Möchtest du wissen, welche Flirtsignale Männer und Frauen außerdem benutzen und wie du sie deuten kannst, ist unser Artikel zu Körpersprache und Flirtsignalen interessant für dich.

→ Merke: Über Flirtsignale Bescheid zu wissen lohnt sich. Denn mithilfe derer kannst du deine eigenen Absichten unterstützen und außerdem deinen (potentiellen) Flirtpartner besser einschätzen und vor allem auch erkennen, wenn du etwas subtiler angeflirtet wirst.

Flirttipp Blickkontakt
Flirttipp #4: Körperkontakt

Körperkontakt kann einen Flirt auf eine ganz andere Ebene bringen als rein verbales Flirten. Dennoch ist hier Vorsicht geboten, denn mit vorschnellen, zu langen oder zu intimen Berührung könntest du ganz schnell all deine guten Karten in diesem Spiel verlieren, wenn sich dein Gegenüber überrumpelt fühlt. Um solche Unannehmlichkeiten zu vermeiden, solltest du verstärkt auf die Signale deines Gegenübers achten.

Zeige deine Zuneigung und Sympathie zunächst ganz ohne deinen Flirtpartner anzufassen. Mit deiner Körpersprache unterstützt du deine Intention, dein Auftreten und letztendlich auch deine Attraktivität. Du kannst z.B. Interesse signalisieren, indem du Blickkontakt hältst, dich der Person mittels Körperhaltung zuwendest, dich vielleicht etwas vorbeugst. So kannst du auch nach und nach den Abstand zwischen euch verringern und die erste Berührung vorbereiten. Wichtig ist zu beobachten, ob dein Auserwählter oder eine Auserwählte mit der zunehmenden Nähe einverstanden ist. Das erkennst du daran, ob er oder sie sich ebenfalls zu dir hin- oder eben abwendet. Dementsprechend kannst du einen Schritt weiter gehen oder lieber noch abwarten.

Erste Berührungen

Grundsätzlich eignen sich kurze und leichte Berührungen am Arm um zu sehen, ob auch eine körperliche Annäherung gewünscht ist und erwidert wird. Du kannst auch beiläufig die Hände berühren oder einen lockeren Schulterklopfer als ersten Körperkontakt einsetzten. Die Frage „Wie weit geht flirten?“ ist individuell abhängig von euch und der Situation. Ob der Abend mit einem Küsschen auf die Wange oder sogar mit Sex endet, das bestimmt ihr beide.

→ Merke: Überrumpel deinen Flirtpartner nicht mit einer vorschnellen Berührung sondern taste dich vorsichtig heran. Schicke der ersten Berührung beispielsweise Flirtsignale voraus und achte darauf, ob diese von deinem Gegenüber erwidert werden.

Beim Flirten an Berührungen herantasten
Flirttipp #5: Online Flirten

Online Flirten und im „echten Leben“ Flirten sind zwei völlig unterschiedliche Dinge. Denn während man sich beim Flirten von Angesicht zu Angesicht noch auf diverse körperliche Flirtsignale verlassen kann, fällt dieser Aspekt beim Online Dating komplett weg. Dafür verlagert sich der gesamte Flirt auf den schriftlichen Austausch, was schnell auch zu Missverständnissen führen kann, da man übers chatten auch nicht immer alle Emotionen wie gewünscht vermitteln kann. Doch gerade beim Flirten sind Emotionen besonders wichtig.

Allerdings bringt das Online Flirten auch Vorteile mit sich. Es eignet sich zum Beispiel besonders gut für schüchterne Menschen, da die Kommunikation erst einmal indirekt stattfindet. So kannst du in einem Flirt Chat zunächst einmal Smalltalk führen und dich langsam an dein Gegenüber herantasten. Egal, ob bei der Partnervermittlung oder im Chat einer Partnerbörse, den ersten Kontakt zu anderen Singles im Internet herzustellen, ist heutzutage keine Seltenheit mehr. Durch Sie sucht Ihn und Er sucht Sie ist der nächste Flirt nur einen Klick entfernt. Und nicht selten entsteht aus einem anfänglichen Online Flirt auch wahre Liebe.

Flirttipp #6: Flirten lernen

Alle selbsternannten Flirtmuffel aufgepasst! Es gibt gute Nachrichten, denn: Flirten kann man lernen und dafür benötigst du nicht einmal einen überteuerten Flirtkurs. Denn dank unserer Flirttipps kannst du viele hilfreiche Aspekte des Flirtens kennenlernen. Sicher gibt es auch Menschen, denen das Flirten leicht fällt und sehr viel Spaß macht, doch andere bekommen schon bei dem Gedanken an einen Flirtversuch Schweißausbrüche und würden am liebsten davonlaufen. Allerdings ist und bleibt die beste Devise beim Flirten lernen: Übung macht den Meister. Das bedeutet konkret, dass du einfach ins kalte Wasser springen musst und ein paar Flirt-Erfahrungen sammeln musst. Denn mit jedem Flirtversuch wirst du selbstsicherer in deinem Auftreten und es wird dir allgemein leichter fallen mit Fremden ins Gespräch zu kommen und zu flirten.

Das Wichtigste beim Flirten

Der wohl wichtigste Aspekt bei einem Flirt ist Selbstbewusstsein. Denn wenn du dieses ausstrahlst wirkst du auf andere direkt attraktiver. Auch kleinere Rückschläge beim Flirten können dir weniger anhaben, wenn du ein gesundes Selbstbewusstsein hast.

Flirttipp #7: Sei du selbst

Ein weiterer wichtiger Flirttipp, den viele oft vergessen, ist sich nicht zu verstellen. Bei einem Flirt oder einem Date versuchen wir automatisch immer uns von der besten Seite darzustellen, klingt logisch, ist aber nicht zwingend nur von Vorteil. Denn wenn man immer nur von seinen guten Seiten und Errungenschaften erzählt, kann das vom Gegenüber schnell als Angeberei oder Prahlerei wahrgenommen werden. Also statt nur zu versuchen den anderen von sich zu überzeugen und zu beeindrucken, kannst du auch einfach mal deinem Flirtpartner zuhören oder Fragens stellen, um dein Interesse zu zeigen.

Flirttipps für Männer

Im Folgenden haben wir hier für dich noch einmal die drei wichtigsten Flirttipps für Männer zusammengefasst, mit denen der nächste Flirt sicher zu einem Erfolg wird.

Flirttipp selbstbewusst sein

Tipps für Männer #1: Die richtige Anmache

Wie spreche ich Frauen am besten an? Flirtsprüche können ein guter Eisbrecher sein und dazu führen, dass du mit deiner Traumfrau locker ins Gespräch kommst. Doch dabei ist zwischen guten und schlechten Anmachsprüchen zu unterscheiden. Letztere führen nämlich mit ziemlicher Sicherheit eher dazu, dass sich dein Gegenüber gar nicht erst auf eine Unterhaltung mit dir einlassen möchte. Bevor du also auf einen plumpen Anmachspruch zurückgreifst, gibt es viel simplere Wege eine Frau anzusprechen, die dafür aber auch garantiert besser beim Gegenüber ankommen.

Doch auf was für Sprüche stehen Frauen eigentlich? In unserem Artikel zum Thema Flirtsprüche kannst du noch einmal genau nachlesen, was geht und was nicht.

Tipps für Männer #2: Signale erkennen und richtig reagieren

Vielen Männern fällt es tatsächlich manchmal schwer, zu erkennen, ob eine Frau gerade mit ihnen flirtet oder einfach nur höflich ist. In unseren bisherigen Tipps hast du bereits einige Signale kennengelernt, die auf ein flirty Verhalten deines Gegenübers hindeuten. Wenn du erst einmal gelernt hast auf diese Flirtsignale im Gesprächsverlauf zu achten und diese zu erkennen, kannst du auch viel leichter auf sie eingehen und die Unterhaltung in die gewünschte Richtung eines Flirts lenken. Generell gilt für euch Männer: ergreift lieber einmal zu viel die Flirt-Initiative als einmal zu wenig. Denn selbst, wenn sich doch herausstellt, dass die Frau einem Flirt gegenüber abgeneigt ist, hast du wenigstens keine Chance verstreichen lassen.

Tipps für Männer #3: Mit Zurückweisung richtig umgehen

Egal, ob du selbst einen Korb verteilen musst oder einen bekommst. Mit Zurückweisung umzugehen ist in beiden Fällen nicht ganz einfach. Dennoch kann man den Umgang mit Abweisung genauso wie das Flirten lernen. Solltest du bei einem Flirtversuch merken, dass du eher kein weiteres Interesse an der Frau hast und dir beispielsweise kein Date mit ihr vorstellen kannst, solltest du ihr dies ehrlich, aber auch möglichst schonend und freundlich sagen. Bist du stattdessen derjenige, der einen Korb bekommt, solltest du das Ganze nicht zu persönlich nehmen. Dass die Frau kein Interesse an dir hat, kratzt mit Sicherheit ein wenig am Selbstbewusstsein, dennoch solltest du diesen kleinen Rückschlag nicht zu ernst nehmen. Denn beim Flirten sollte kein Erfolgsdruck herrschen, entweder es funkt oder es funkt nicht.

Flirttipps für Frauen 

Lies hier noch einmal die Top 3 der Flirttipps für Frauen. Mit den richtigen Tipps wird das Flirten auch für dich zum Kinderspiel.

Tipps für Frauen #1:  Bitte Lächeln!

Darf die Frau den ersten Schritt machen? Natürlich! Tendenziell lassen sich Frauen zwar lieber ansprechen als selbst das Gespräch in Gang zu bringen, doch ist das nicht gleichbedeutend mit „den ersten Schritt machen“. Dieser geht – wenn man es genau nimmt – nämlich häufig von der Frau aus, wenn diese mit lächelnden Blicken zum Flirten einlädt. Diese Ansicht vertritt auch Dr. Hilde Malcomess in ihren wissenschaftlich fundierten Flirttipps. Lächel also einfach mal den einen oder anderen Mann an, der dich optisch anspricht, dann wirst du schnell merken, dass diese „Flirt-Aufforderung“ von vielen Männern wahrgenommen wird.

Ein bezeichnendes Experiment

Eine Frau setzt sich in einer Bar an einen Tisch und nimmt wiederholt lächelnd Blickkontakt zu Männern auf. Infolge dessen wird sie in 60% der Fälle angesprochen. Unter gleichen Rahmenbedingungen erfolgt ein erneuter Test – mit dem Unterschied, dass die Frau diesmal nicht lächelt. Das Ergebnis: Nur noch (oder immerhin) 20% der Männer trauten sich zu ihr hinüber. So einfach und so effektiv kann´s sein. Demnach einer unserer einfachsten aber auch besten Flirttipps für Frauen: Immer schön lächeln und den Blickkontakt suchen!

Tipps für Frauen #2: Ergreift die Initiative!

Falls die nonverbalen Antworten auf deine Flirtsignale von deinem Auserwählten ausbleiben, trau dich ruhig, gehe hinüber und wage das Ansprechen! Was hast du schon zu verlieren? Schließlich ist das Ansprechen keine reine Männersache. Denn, wenn du immer nur darauf wartest, dass der Mann den ersten Schritt macht und dich anspricht, entgehen dir viele Flirtchancen. Denn im Zweifelsfall wechselt ihr ein paar Worte und du verabschiedest dich wieder, doch im besten Fall gelingt dein Vorhaben dir deinen Traummann zu erobern! Wie auch immer, diese Situationen, Erfahrungen und Erlebnisse werden realistisch und erreichbar, sobald du den Mut aufbringst auch einmal die aktive Rolle einzunehmen, statt zu warten und zu hoffen, dass dein Traumtyp dich anspricht.

Tipps für Frauen #3: Der richtige Umgang mit Körben

Für Frauen gilt hier im Grunde das Gleiche wie für Männer. Wenn du von einem Mann angesprochen wirst, der dich so gar nicht interessiert, heißt es höflich bleiben, aber auch direkt. Schließlich hat es den Mann wahrscheinlich auch einiges an Mut gekostet, dich überhaupt anzusprechen, da sollte man fairerweise einfühlsam bleiben. Und wenn man dann selbst mal einen Korb kassieren sollte und so quasi auf die Nase fällt, gilt: aufstehen, Krone richten, weiter machen.

Der ultimative Flirttipp

Last but not least: Den Spaß nicht vergessen! Das sollte ein Flirt neben einem nächsten Date oder einer Partnerschaft nämlich hauptsächlich bringen. Also bereite dich ruhig vor, eigne dir das ein oder andere Wissen an, überlege welche Frisur und welche Kleidung du trägst, aber mache dich dabei nicht verrückt. Versuche locker zu bleiben und das Leben, den Flirt und die Liebe zu genießen. Wir sind uns sicher, irgendwo wartet der oder die Richtige auf dich. Wir von der Bildkontakte Redaktion wünschen dir viel Spaß und Erfolg beim Flirten und hoffen, dir mit diesen Flirttipps dabei helfen zu können.