Du lernst einen tollen Mann kennen, ihr versteht euch bei euren Dates super, doch du kannst einfach nicht einschätzen, welche Absichten der Mann verfolg? Hat er ehrliches Interesse an mir oder nicht? Das kannst du jetzt anhand seiner Körpersprache herausfinden! Worauf du bei der Körpersprache eines Mannes genau achten solltest, erfährst du hier.

Dieser Artikel hat folgenden Inhalt:

Körpersprache von Männern deuten

Die wenigsten Menschen achten wirklich bewusst auf die Körpersprache anderer Menschen. Doch gerade, wenn du herausfinden willst, ob ein Mann an dir interessiert ist oder nicht, lohnt es sich einen Blick auf seine Körpersprache zu werfen. Schließlich spielt die Körpersprache beim Flirten eine sehr wichtige Rolle: Wir senden unbewusste Körpersprache-Signale, um unserem Gegenüber Interesse oder Desinteresse zu zeigen. Anhand bestimmter Körpersignale kannst du so herausfinden, wie ehrlich die Absichten deines Traummannes dir gegenüber sind. Und wenn du erst einmal weißt, worauf du genau achten solltest, fällt dir die Einschätzung der Männer sicher deutlich leichter.

Flirtsignale von Männern erkennen

Männer können ziemlich unterschiedlich flirten und mittels ihrer Körpersprache verschiedene Flirtsignale senden. Der eine ist offensiv und lässt nichts anbrennen, während der andere eher schüchtern ist und sich vielleicht nicht recht traut eindeutige Flirtsignale zu senden. Doch es gibt einige Flirtsignale, die aus Sicht der Körpersprache besonders wichtig sind. Denn sie verraten, ob ein Mann ehrliches Interesse an dir hat oder nicht. Auf welche Signale der Körpersprache eines Mannes du achten solltest, erfährst du hier:

Der Augenkontakt

Der Blickkontakt zwischen dir und deinem Traummann kann ganz unterschiedlich ausfallen. Die Signale die er dir durch die Körpersprache seiner Augen sendet, sind jedoch ein wichtiges Indiz für sein Interesse oder Desinteresse.

So gibt es beispielsweise den Blickkontakt, der auf ehrliches Interesse hindeutet. Dabei schaut der Mann dir beim Gespräch  offen in die Augen, sein Blick schweift kurz ab, kehrt aber schnell wieder zu deinen Augen zurück. Wenn du bemerkst, dass er sich im Gespräch mit dir darum bemüht, deinen Blick zu halten und mit seinen Augen immer wieder deine sucht, dann kannst du dir ziemlich sicher sein, dass der Mann ehrliches Interesse daran hat, dich kennenzulernen.

Ein Mann "scannt" eine Frau von oben bis unten ab.

Vorsicht ist jedoch bei folgendem Körpersprache-Signal geboten: Wenn ein Mann dich von oben bis unten „abscannt“ und der Blick des Mannes deutlich länger auf deinen Geschlechtsmerkmalen ruht als auf deinem Gesicht, so liegt es nahe, dass er eher kurzweiliges und körperliches Interesse an dir hat. Je nachdem, wie der Mann sich sonst dir gegenüber verhält und welche Körpersprache-Signale er sonst sendet, solltest du diesen Mann mit Vorsicht genießen.

Körperhaltung

Bei der Körpersprache spielt die gesamte Körperhaltung eines Mannes natürlich eine große Rolle. Hier kommt es darauf an, ob seine Körperhaltung dir gegenüber eher offen oder abgeneigt bzw. verschlossen ist.

Wenn ein Mann mit dir flirtet und dir gefallen möchte, weil er Interesse an dir hat, möchte er mit seiner Körpersprache  in der Regel möglichst männlich wirken und dir imponieren. Er macht sich groß und breit. Beispiele hierfür sind:

  • Der Mann verschränkt seine Arme hinter seinem Kopf.
  • Er sitzt oder steht sehr breitbeinig.
  • Der Mann legt seine Arme (statt nah anliegend) weit von seinem Körper ab.
Ein Mann zwinkert einer Frau in einer Bar zu und lacht sie an.

Du möchtest die Körpersprache eines Mannes deuten? Dann solltest du auch darauf achten, ob er sich dir körperlich zuwendet. Wenn ein Mann mit seiner gesamten Körperhaltung dir zugewandt ist, seinen Oberkörper oder seine Fußspitzen auf dich ausrichtet, zeugt das von ehrlichem Interesse an dir. Desinteresse oder Unbehagen erkennst du generell daran, wenn er sich körperlich von dir abwendet, demonstrativ seine Arme verschränkt.

Hat er Interesse? Das verrät seine Körpersprache!

Will ein Mann dir imponieren, nutzt er unbewusst seine Körpersprache, um seine Zuneigung oder Begierde dir gegenüber auszudrücken. Diese unbewusste Gestik und Mimik äußert sich beispielsweise folgendermaßen:

  • Er lächelt mit seinem ganzen Gesicht (auch seine Augen strahlen), statt nur mit den Mundwinkeln.
  • Er spiegelt unbewusst deine Körperhaltung bzw. Körpersprache, um dir Harmonie und Sympathie zu signalisieren.
  • Der Mann berührt dich flüchtig bzw. zaghaft und baut beiläufig Körperkontakt auf, um dir nahe zu sein.

Schüchternheit und Nervosität

Nervosität ist beim Flirten im Allgemeinen ein Zeichen dafür, dass dein Gegenüber an dir interessiert ist. Schließlich will er sich von seiner besten Seite zeigen und dir gefallen. Nervöse Gesten sind aus der Sicht der Körpersprache also ein gutes Zeichen. Der Mann macht sich etwas aus dir und ihm ist die Situation offensichtlich keineswegs gleichgültig.

Besonders die schüchternen Männer zeigen beim Date mit einer Frau, an der sie interessiert sind, nervöse Gesten. So kann Schüchternheit bzw.  Nervosität dazu führen, dass der Mann schweißige Hände bekommt. Auch wenn er sich bei eurem Date die Handinnenflächen reibt oder nervös an seiner Kleidung herum zupft, kann dies als Anzeichen von Interesse gedeutet werden, da du ihn ein wenig nervös machst.

Fazit zur Körpersprache der Männer

Unterschiedliche Flirtsignale deuten auf unterschiedliche Absichten hin. Doch wenn man beim Flirten einen genaueren Blick auf die Körpersprache des Mannes wirft, lässt sich relativ leicht erkennen, ob er ehrliches Interesse an dir hat oder nicht. Achte bei deinem  nächsten Date also einfach mal etwas genauer auf seinen Gesichtsausdruck, seine Körperhaltung, Gestik und Mimik – du wirst schnell merken, wie viel die Körpersprache über die Absichten des Mannes verrät.